Auf was man beim Online-Dating achten sollte!

Das Online-Dating ist heute in allen Schichten der Gesellschaft ein anerkanntes Mittel um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten.
Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind Täglich im Internet auf der suche nach neuen Freunden, einem Partner oder der ganz großen Liebe. Auch anhand von Studien und Statistiken weiß man heute, dass im Internet gefundene Beziehung länger halten als Beziehungen die sich auf der Arbeit oder im Freundeskreis gefunden haben.
Aber bei der Auswahl des Dating-Portals sollte man auf der Hut sein, da es im sogenannten Dating-Dschungel auch sehr viele Webseiten gibt die nicht so seriös sind, die mit IKM-Schreibern oder selbst erstellten Profilen arbeiten und versuchen so dem Blauäugigen Nutzer das Geld aus der Tasche zu ziehen.

In diesen Beitrag möchte ich euch zeigen wie man sich vor unseriösen Seiten schützt und wie man Fake und Scam entlarven kann.

Das Recherchieren der Kontakt-Börse.

So ziemlich jeder der sich Online auf die Suche nach neuen Kontakten begibt wird über Suchmaschinen wie Google suchen und sich an Hand der ersten 10 Treffer oder der Werbeanzeigen sich für ein Dating-Portal entscheiden. Denn Webseiten die ganz Oben stehen oder viel Werbung schalten müssen ja auch gut sein. Aber ist dem auch wirklich so?
Nein, weil es einerseits Millionen von Kontaktbörsen im World Wide Web gibt und sich dadurch auch ein gutes Ranking mittlerweile von Top 10 auf Top 100 erweitert hat.
So kann es sich durch aus auch lohnen über den Tellerrand bei Google und Co zu schauen und ab der Seite 3 zu suchen.
Aber auch andererseits, machen sich Kriminelle Gestalten unser Suchverhalten zu nutze und setzen geschickte Maßnahmen ein um mit den richtigen Keywords auf die ersten Seiten zu kommen.
Auch wenn Google und Co, schon vor langer Zeit, Spam und Scam aber auch Webseiten mit kriminellem Absichten denn Kampf angesagt haben, können Suchmaschinen heutzutage noch nicht unterscheiden ob eine Webseite seriös oder unseriös ist.
So ist es also sehr wichtig, dass man über die jeweilige Webseite bei der man sich anmelden möchte ein wenig Recherchiert. Dabei bieten sich spezielle Foren aber auch Bewertungs-Portale an, die sich auf Kontakt-Börsen spezialisiert haben, da dort die Erfahrungswerte andere Internetnutzer ausgetauscht werden.

Das überprüfen des Impressums.

Laut E-Commerce-Gesetz (ECG) ist jede Webseite mit Kommerziellen Hintergrund zu einem gültigen Impressum verpflichtet. Dies betrifft auch alle Neuen Medien, zu dem auch Social Media Portale, Blogs, Foren und auch Kontakt-Portale gehören.
Auch die meisten unseriösen Webseiten werden ein Impressum haben, was aber in den meisten Fällen im Ausland angesiedelt sein wird.
Am besten schaut ihr auch ob es einen Kundensupport gibt und ob dieser auch erreichbar ist. Die Rufnummer sollte keine Sondernummer wie z.B 0900 sein, sondern eine Rufnummer mit einer Länderkennung des deutschsprachigen Landes und mit einer Ortsvorwahl sein. Schaut nicht nur nach einer Rufnummer, sondern ruft einfach an und überprüft, ob die Rufnummer auch erreichbar ist, denn einige Schwarze Schafe zeigen zum Schein eine falsche Rufnummer.

Achtung: Stammt die Anschrift nicht aus dem Deutschsprachigen Raum, gibt es keinen deutschsprachigen Ansprechpartner, ist die Telefonnummer nicht mit einer üblicher Ortsvorwahl vorhanden, ist es eine Sondernummer, gibt es weder Fax oder eine E-Mail-Adresse, oder es ist kein Impressum vorhanden, dann ist hier aller höchste Vorsicht geboten!

In den meisten Fällen sitzt man hier Betrügern auf, die nur ein Ziel verfolgen, nämlich an das Geld Blauäugiger Internetnutzer zu kommen.

Lesen der AGBs und FAQs.

Habt ihr euch ein wenig über das in frage kommende Dating-Portal informiert und euch dazu entschieden bei der Dating-Seite anzumelden. So ist es auch sehr wichtig, sich ganz genau die AGBs und die FAQs durch zu lesen.
Alle Internetbetreiber, ausgenommen sind Betreiber von Privaten Webseiten, sind nach § 305 im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) dazu Verpflichtet auf seine Nutzer und Geschäftsbedingungen ganz genau hinzuweisen. Dies beinhaltet auch, ob es sich um ein Kostenpflichtiges Portal handelt oder ob man ein Monatliches Abo abschließen muss um die angebotenen Funktionen der Seite nutzen zu können, auch wie man seine Mitgliedschaft wieder kündigen kann, aber auch ob es sich um einen moderierten Dienst handelt, also die Kontakt-Börse Controller/innen bzw. IKM-Schreiber einsetzt, die den Nutzer zu einer Premium-Mitglidschaft oder einen Abo bewegen sollen.
Auch die meisten unseriösen Seiten werden ganz klar darauf hinweisen, da diese Betreiber damit rechnen das die AGBs und FAQs sowieso nicht gelesen werden. Aber auch diese Betreiber werden so versuchen sich vor rechtlichen Klagen zu schützen.
Solltet Ihr dennoch in so eine Falle tappen habt ihr ein gutes recht darauf die bereits Bezahlte Mitgliedschaft zurück zu fordern. Jede Örtliche Dienststelle der Polizei oder Verbraucher Schutz Zentralen nehmen Anzeigen wegen Online-Kriminalität oder Dating-Betrug entgegen. Also lasst euch nicht von Mahnungen und Rechtlichen Drohungen der Betreiber einschüchtern, denn die vom Betreiber hingewiesene IKM Klausel ist nichtig, da dass einsetzen von Fake-Profilen oder sogenannten IKMs Illegal ist.
So wie
es sich auch bei Lovoo als letztes Fallbeispiel gezeigt hat, Drohen dem Betreiber sowohl auch dem IKM-Schreiber, wegen Betrügerische Absichten, harte Geld- bis hin zu Gefängnis-Strafen.

Achtung vor der Abofalle.

Wie bereits erwähnt sind alle Betreiber einer Kontakt-Börse dazu verpflichtet in ihren AGBs auf Abos oder Premium-Mitgliedschaften und dem damit verbunden Kosten hin zu weisen.
Aber wo genau ist der Unterschied zwischen einer Premium-Mitgliedschaft und einen Abo?
Nun, bei einer Premium-Mitgliedschaft bezahlt das Mitglied den Service-Dienstleister mindestens einen Monats Betrag um Sonderfunktionen die das Portal bietet nutzen zu können. Wobei es aber dem Mitglied frei gestellt sein sollte ob er seine Premium-Mitgliedschaften im darauf folgenden Monat verlängert.
Ein Abo hingegen ist auch eine Bezahlte Mitgliedschaft mit der man Sonderfunktionen nutzen kann, nur mit dem Unterschied das diese Mitgliedschaft sich automatisch verlängert und vom Kunden gekündigt werden muss.
Wenn wir jetzt einmal kurz darüber Nachdenken, das meiste Geld lässt sich doch eigentlich an Kunden verdienen, die an einem Abo-Vertrag gebunden sind.
Aber wer von uns schließt gerne ein Abo ab? Genau an dieser stelle haben sich einige Kontaktagenturen Tricks einfallen lassen auf die man ganz genau achten sollte.
Einige Kontaktagenturen Preisen nämlich Premium-Mitgliedschaften an und weisen dann im kleingedruckten darauf hin, dass sich diese Mitgliedschaft automatisch verlängert und gekündigt werden muss. Kurz gesagt man schließt hier ein Abo ab.
Andere schlaue Betreiber bieten z.B.1 Monat Premium-Mitgliedschaft zum Testen an, die mit unter auch kostenlos sein können aber in den meisten Fällen in 1-€ bis 10-€ Bereich liegen. Was ja eigentlich, wenn man dann für sich selber auch entscheiden kann ob man die Premium-Mitgliedschaft verlängert, soweit auch okay ist.
Aber in einigen Fällen ist es so, dass man mit der Test-Mitgliedschaft auch ein verstecktes Abo abschließt, auf welches man auch nur im kleingedruckten hinweisen wird.
Also ist es immer sehr wichtig, bevor man eine Premium-Mitgliedschaft abschließt, sich auch das kleingedruckte ganz genau durchzulesen.
Lasst euch nicht einfach von Kostenlosen Test Mitgliedschaften oder von kleinen Preisen Blenden, denn es könnte eine Abo Falle sein.

Vorsicht Kündigungsfalle.

An dieser Stelle sollte ich als erstes eines Klar stellen, da dieses immer wieder für Verunsicherung sorgt oder die Frage auftaucht
“Ob man überhaupt einen Vertrag abgeschlossen hat, denn man hat ja auch nichts Unterschrieben.“
Die klare Antwort darauf ist: Ja, man hat einen Vertrag abgeschlossen auch wenn man nichts Unterschrieben hat.
Das bedeutet im Bezug auf Abos: Das ein Vertrag zwischen Dienstleister und Kunde zustande kommt und das mit der ersten Überweisung auch eine Einzugsermächtigung an den Dienstleister übergeben wird.
Vor einigen Jahren war es noch so, dass auch Online-Verträge noch unterschrieben werden mussten, was aber der Gesetzgeber im Bezug auf das Globale Kommunikations- und Internet-Medium vereinfacht hat. So reicht es heute völlig aus, das durch die Bekanntgabe von Kontakt- und Konto-Daten auch ein gültiger Online-Vertrag zum Abschluss kommt.
Der Gesetzgeber hat aber auch mit dem § 355 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) ein recht auf Widerruf, von mindestens 14 Tage bis Maximum 12 Wochen bei Online-Verträgen, festgelegt. Es gibt auch hier schlaue Betreiber, mit ihren Tricks. So kann man bei einigen Anbietern nur per Briefpost kündigen und muss dabei auch noch darauf achten, dass man alle möglichen Daten bei der Kündigung mit übergebt, die aber auf der Website schwer oder gar nicht zu finden sind. Oder es werden Daten angegeben von denen man erst bei Ablehnung der Kündigung erfährt. Ein weiterer Trick ist, dass man behauptet, das der Brief nie angekommen ist. Es gilt also hier, wenn ihr euch für den Postweg entscheiden solltet, den Brief als Einschreiben mit Rückschein zu Versenden.

Einen kleinen Tipp: In Deutschland und Österreich hat man das Recht den Vertrag, den man online geschlossen hat, auch online zu kündigen. Dass gilt im übrigen auch wenn der Betreiber in seinen AGBs darauf hingewiesen hat, dass eine Kündigung nur per Postweg möglich ist.

Wenn der Betreiber euch etwas anderes weismachen will, dann ist dieser entweder nicht informiert oder er möchte lediglich die Kündigung hinaus zögern.

Betrachte den Frauen- und Männer-Anteil.

Ein ganz guter Faktor wie man herausfinden kann ob eine Kontakt-Börse Fake-Profile oder IKM-Schreiber einsetzt ist sich den Anteil der Weiblichen und Männlichen Nutzer anzuschauen. Aber auch ob du als Mann schon direkt nach der Registrierung von vielen “Frauen“ angeschrieben wirst.
Überwiegt nämlich der Anteil an Weiblichen Mitglieder oder wird man gleich schon direkt nach der Registrierung von “Frauen“ angeschrieben dann ist das ein Zeichen dafür, dass bei diesem Kontakt-Portal etwas nicht stimmen kann. Das gefaket wird!
Denn nur in ganz seltenen Fällen wird eine Frau den ersten schritt machen.
Der Grund hierfür ist, dass wir Männer uns viel offensiver verhalten, während Frauen eher Zurückhaltung üben. Aber auch, weil wir Männer im allgemeinen mehr das Internet Nutzen als Frauen.
Das Frauen im der echten Dating Welt uns Männer zwar hinterher schauen, aber hoffen von uns angesprochen zu werden. Genau das trifft auch auf das Online-Dating zu.
Die meisten Frauen durchstöbern vorher die Kontakt-Börse und haben auch schon vor der Registrierung ihre Auswahl an potenziellen Partnern getroffen. Frauen hoffen das, dass eine oder andere potenzielle Mitglied auf sie aufmerksam wird und ihr schreibt. Wir Männer dagegen Registrieren uns erst ein mal und begeben uns danach auf die suche nach potenzielle weibliche Partner.
So liegt es also auch nahe, dass wir Männer gerne viele Nachrichten an attraktive weibliche Mitglieder schicken, aber wenig Antworten zurück bekommen. Was auch daran liegt, dass Frauen mit der fülle an Nachrichten die sie von uns Männern erhalten, auch die Qual der Wahl haben und damit verbunden, auch auswählen können wem sie zurück schreiben wollen.
Im Gegensatz zu uns Männern, stellen sich die meisten Frauen schon vorher die Frage, ob sie überhaupt eine Antwort bekommen, wenn sie jemandem eine Nachricht senden.
Wie in der realen Dating Welt wollen Frauen auch bei Online Dading von uns Männern erobert werden. Also haltet euch immer vor Augen und Hinterfragt, wer euch gerade als erstes und vor allem gleich nach der Registrierung angeschrieben hat. In den meisten Fällen ist es ein vom Betreiber eingestellter Faker der euch zu einer Premium- oder einem Abo-Mitgliedschaft bewegen soll und hier würde ich an eurer stelle keinen einzigen Cent investieren.

Ich könnte natürlich an dieser Stelle noch so einiges mehr über die Gemeinheiten mancher unseriösen Betreiber schreiben. Aber ich bin mir sicher, dass wenn ihr euch an das von mir geschrieben haltet, ich euch auch vor dem einen oder anderen Abzuzocken bewahrt habe, ihr ehrliche Kontakt-Börsen finden und auch ehrliche neue Bekanntschaften machen werdet.

Ein Kommentar

  • gordonbourchier

    Ich bin gerade zufaellig auf Ihrer Homepage gelandet (war auf der Suche nach einer anderen Homepage).
    Ich moechte diese Seite nicht verlassen, ohne Ihnen ein Lob zu dieser klar strukturierten und schick designten Page zu
    hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.